Digitalisierung der Hochschule: Entwicklung von Apps und Prototypen für Studierende

Digitalisierung der Hochschule: Entwicklung von Apps und Prototypen für Studierende

INNOVATION CAMP MIT STUDIERENDEN DER UNIVERSITY OF THE WESTERN CAPE (UWC) AUS KAPSTADT

In der nunmehr zum dritten Mal durchgeführten internationalen Projektwoche entwickelten Studierende beider Hochschulen digitale Lösungen und Prototypen. Nach einer methodischen Einführung in Design Thinking durch Prof. Dr. Daniel Schallmo am Montagmorgen starteten die Studierenden der beiden Hochschulen in eine arbeitsintensive Projektwoche. Design Thinking hat sich mittlerweile zu einer weit verbreiteten Innovationsmethode im Rahmen der Digitalisierung entwickelt. Mit ihr gelangt man nicht nur zu besseren Innovationen, sondern auch zu kürzeren Entwicklungszeiten und benutzerzentrierten Lösungen. Großen Raum in der Projektwoche nahm die Analyse der Probleme und Bedürfnisse der Studierenden ein.

Nach einer Woche voll interkultureller Teamarbeit und Freude an Innovation wurden insgesamt vier Prototypen den Leitungen beider Hochschulen als Lösungen präsentiert. Darunter befanden sich Lösungen für eine Lernfortschrittskontrolle, eine Lern-Buddy-App und ein Prototyp für ein Tablet, das Studierende mit Sehbehinderung barrierefrei am Hochschulleben teilhaben lässt.

Neben Prof. Dr. Schallmo waren Prof. Dr. Lang, Laura Mehlstäubler, Christopher Williams vom IDT sowie Prof. Dr. Kocian-Dirr (HNU) und Prof. Dr. Jacob (HNU) am Projekt beteiligt.

PRESSEMITTEILUNG