Startup-Nation Israel: HNU-Studierende erkunden Startups in Tel Aviv

Startup-Nation Israel

HNU-Studierende erkunden Startups in Tel Aviv

Direkt nach der Landung am Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv tauchten 14 Studenten der HNU in die lebhafte und innovationsverliebte Startup-Metropole Israels ein. Tel Aviv gilt mittlerweile als die Stadt mit der höchsten Startup-Dichte weltweit – noch höher als im Silicon Valley.

Die zahlreichen Unternehmensbesuche führten zu einer Vielzahl von inspirierenden Gesprächen mit Mitarbeitern über die Herausforderungen der Digitalisierung und die Erfolgsfaktoren für Startups. Auf dem Programm standen Besuche von mobileye, WIX, Wibbitz, dem Daimler Innovation Hub und SodaStream sowie Lehrveranstaltungen bei der Partnerhochschule COLMAN in Tel Aviv.

Im Gepäck der Studierenden waren vor allem Insights über das israelische Erfolgsrezept: etwa zur „Chuzpe“ (hebräisch und jiddisch: (unwiderstehliche) Dreistigkeit) oder zum Optimismus, dass es nicht nur eine Wahl zwischen den bestehenden Wegen nach links oder rechts gibt, sondern immer ein neuer Weg gefunden werden kann.

Der nun zweite Studienaufenthalt von HNU-Studierenden in Tel Aviv, im Anschluss an einen einwöchigen Besuch israelischer Studierenden im März 2018, wurde von den Professoren Klaus Lang und Daniel Schallmo begleitetet. Die bestehenden Kontakte bilden eine Grundlage für weiterführende Kooperationen und gemeinsame Lehrprogramme mit der Partnerhochschule COLMAN.